12. Dezember:
Ambrosia-Tag,
Obstsalat-Tag,
Ambrosia Day

wird jährlich am 12. Dezember gefeiert.
Ambrosia ist eine amerikanische Obstsalatsorte mit Ursprung im Süden der USA. Die meisten Ambrosia-Rezepte enthalten eingemachte (oft gesüßte) oder frische Ananas, eingemachte Mandarinenscheiben oder frische Orangenstücke, Miniatur-Marshmallows und Kokosnuss.
Weitere Zutaten können verschiedene Früchte und Nüsse sein: Maraschinokirschen, Bananen, Erdbeeren, geschälte Weintrauben oder zerstoßene Pekannüsse. Ambrosia kann auch Mayonnaise oder Milchzutaten enthalten: Schlagsahne, Sauerrahm, Frischkäse, Pudding, Joghurt oder Hüttenkäse.

In Neuseeland bezieht sich Ambrosia auf ein ähnliches Gericht, das aus Schlagsahne, Joghurt, frischen, eingemachten oder gefrorenen Beeren und Schokoladenstückchen besteht, die lose zu einem Pudding vermischt werden.
Die früheste bekannte Erwähnung des Salats findet sich im Kochbuch Dixie Cookery von Maria Massey Barringer aus dem Jahr 1867. Der Name bezieht sich auf die Nahrung der griechischen Götter.
Die Ambrosia („Speise der Götter“) gehört in den Bereich der griechischen Mythologie. Bei Homer kommt es in der Ilias und in der Odyssee als unsterblich machende Speise der Götter regelmäßig vor. Nach dem Mythos brachten wilde Tauben dem Zeus Ambrosia.
Die Göttin Hebe reicht als Mundschenk der Götter Nektar und Ambrosia. Sie wird in dieser Aufgabe von Ganymed abgelöst. Wenn Athenaios zu berichten weiß, die Ambrosia sei aus reinem Wasser, Olivenöl und einer Früchtezusammenstellung gemischt, so findet man einen Nachgeschmack von Süßigkeit noch bei Catull, der von einem „Küsschen süßer als süße Ambrosia“ spricht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ambrosia
https://en.wikipedia.org/wiki/Ambrosia_(fruit_salad)
Hashtags:
#NationalAmbrosiaDay
#AmbrosiaDay

Posten Sie Ihre Ideen zum Ambrosia-Tag in den sozialen Medien.

Werbung: Produktauswahl zum Thema Ambrosia
Werbung: Produktauswahl zum Thema Fruchtsalat

 

 

error: Content is protected !!
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner