Die Zeremonie des Singens von Auld Lang Syne in New York City findet traditionell auf dem Times Square statt. Um Mitternacht wird das Lied von einer Live-Band gespielt, während die Menschen auf der Straße zusammenkommen, um zu singen und zu feiern. Die Zeremonie wird auch im Fernsehen übertragen und ist ein beliebtes Ereignis für Menschen auf der ganzen Welt.

In Bezug auf die Silvesterzeremonie in New York: der “Times Square Ball” ist ein Zeitball, der seit 1907 alljährlich an Silvester auf dem Dach des New Yorker Wolkenkratzers One Times Square 43 Meter an einer Stange herabgelassen wird.

Diese “Ball Drop” genannte Zeremonie beginnt 60 Sekunden vor dem Jahreswechsel und zählt zu den Höhepunkten der US-amerikanischen Silvesterfeierlichkeiten. Es ist eine Tradition, das Lied “Auld Lang Syne” zu spielen, wenn der Ball fällt und das neue Jahr beginnt.

Auld Lang Syne ist ein schottisches Lied, das traditionell zum Jahreswechsel gesungen wird. Es ist in Schottisch-Gälisch geschrieben und bedeutet „alte Zeiten“. Das Lied wurde erstmals im 18. Jahrhundert gedruckt und ist seitdem in vielen Sprachen übersetzt worden.

In englischsprachigen Ländern sind die erste Strophe und der Refrain nun eng mit dem Neujahrsfest verbunden. Die Texte von “Auld Lang Syne” sind in der schottischen Sprache. Der Titel, wörtlich ins Standardenglisch übersetzt, bedeutet “Alte lange Zeit”. Die Worte können als “seit langem” oder “um der alten Zeiten willen” interpretiert werden. Die Texte handeln von alten Freunden, die ein Getränk haben und Abenteuer erinnern, die sie vor langer Zeit hatten.

Das Lied ist in drei Strophen unterteilt, die jeweils eine andere Erinnerung an die Vergangenheit feiern. In der ersten Strophe wird über die gute alte Zeit gesungen, in der man zusammen war. In der zweiten Strophe wird über die Freundschaft gesungen, die man füreinander empfindet. In der dritten Strophe wird über die Hoffnung gesungen, dass man sich in Zukunft wiedersehen wird.

In New York wird Auld Lang Syne seit den 1930er Jahren zum Jahreswechsel gespielt. Die Tradition begann, als das kanadische Orchester Guy Lombardo & His Royal Canadians auf der New Year’s Eve Party im Roosevelt Hotel auftrat. Lombardo spielte das Lied kurz vor Mitternacht, was vom Countdown der letzten Sekunden begleitet wurde.

Heute wird Auld Lang Syne in New York auf zahlreichen Veranstaltungen zum Jahreswechsel gespielt, darunter auf der Times Square-Party, der Rose Bowl Parade und der New Year’s Eve Party im Central Park. Das Lied ist ein fester Bestandteil der Silvesterfeierlichkeiten in New York und wird von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gesungen.

Die Zeremonie des Singens von Auld Lang Syne in New York ist immer sehr emotional. Menschen aus allen Teilen der Welt kommen zusammen, um das neue Jahr zu begrüßen und die alten Zeiten zu feiern. Das Lied ist eine Erinnerung daran, dass wir alle miteinander verbunden sind und dass wir die Vergangenheit schätzen sollten, während wir uns auf die Zukunft freuen.

Hier sind einige weitere Details über die Zeremonie des Singens von Auld Lang Syne in New York:

  • Das Lied wird traditionell von einem Orchester oder einer Band gespielt.
  • Die Menschen singen das Lied gemeinsam, oft mit Armen umeinander.
  • Das Lied wird oft von Feuerwerk und anderen Feierlichkeiten begleitet.

Auld Lang Syne wird von vielen als Symbol für Hoffnung und Neuanfang angesehen. Das gemeinsame Singen von Auld Lang Syne ist eine Möglichkeit, die Vergangenheit zu feiern und sich auf die Zukunft zu freuen.

Das Lied Auld Lang Syne wurde von dem schottischen Dichter Robert Burns geschrieben. Burns war ein Befürworter der schottischen Kultur und Sprache, und er schrieb das Lied, um die Freundschaft und die Erinnerungen an die Vergangenheit zu feiern. Das Lied wurde erstmals 1788 veröffentlicht und wurde schnell zu einem beliebten schottischen Volkslied.

Das Lied wird heute in vielen Ländern der Welt gespielt, insbesondere in Großbritannien, Schottland und den Vereinigten Staaten. In Großbritannien wird es traditionell zum Jahreswechsel gespielt, während in Schottland auch zu anderen Gelegenheiten, wie Hochzeiten und Beerdigungen, gesungen wird. In den Vereinigten Staaten wird es oft bei Sportveranstaltungen und anderen öffentlichen Veranstaltungen gespielt.

Die Melodie von Auld Lang Syne ist eine traditionelle schottische Melodie, die wahrscheinlich aus dem 16. oder 17. Jahrhundert stammt. Burns hat die Melodie für sein Gedicht verwendet und mit einigen zusätzlichen Strophen versehen.
https://www.britannica.com/topic/Auld-Lang-Syne
https://de.wikipedia.org/wiki/Times_Square_Ball
https://de.wikipedia.org/wiki/Auld_Lang_Syne
https://en.wikipedia.org/wiki/Auld_Lang_Syne
Werbung: Auld Lang Syne Musikangebote
Auld Lang Syne von Va-Auld Lang Syne

und noch eine Buchempfehlung:

Haggis, Whisky & Co.

Mit Robert Burns durch die schottische Küche (Mandelbaums Feine Gourmandisen) von den Autoren Dieter Berdel, Simon Drabosenig, Jasmin Haider und Karl Menrad.
Mandelbaum Verlag
1. Edition (1. September 2021)
Sprache: ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe: ‎ 216 Seiten
ISBN-10: ‎ 3854769822
ISBN-13: ‎ 978-3854769828
Gebundenes Buch 27,00 €

Buchzitat: Hier kommt die Gebrauchsanweisung für das Fest, das seit über 200 Jahren jeden 25. Januar in Schottland und mittlerweile weltweit gefeiert wird : die Burns Night anlässlich des Geburtstages des schottischen Nationaldichters Robert Burns.

In Haggis, Whisky & Co. bekommt man Originalgedicht, Übertragung sowie Rezept der schwarzen Wurst, die neben Whisky hier titelgebend wirkte. Es geht um painch, tripe, or thairm:
Magen oder Darm,
gefüllt mit allerlei Innereien,
natürlich alles vom Schaf.
Sie werden, gar gekocht und klein gehackt, mit Haferflocken und Zwiebeln vermengt und schön pfefferig gewürzt. Robert Burns ist auch Reisebegleiter durch dieses Buch der schottischen Küche. Seine Gedichte und Lieder sowie Erzählungen über sein Leben und seine Zeit, aber auch Sagen und Märchen ergeben ein anregendes Bild von Schottland und seinen Esstraditionen.

Dem Essen aus Burns’ Zeit werden Rezepte aus der heutigen Küche gegenübergestellt, angereichert durch Hinweise zum Kochen mit Whisky, der in diesem Buch nicht zu kurz kommt.
Siehe Burns Abendessen (Burns supper) Schottland, 25. Januar

 

error: Content is protected !!
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner