Kochbücher sind Sachbücher bzw. Fachbücher und beschreiben in Rezepten die Zubereitung von Speisen. Sie sind grob in drei Kategorien zu unterteilen:

Nüchterne, ausführliche Rezeptsammlungen für Berufsköche,

Lehrbücher mit Standardrezepten für Anfänger, die auch allgemein in Küchentechniken einführen und Warenkunde bieten („Schulkochbücher“),

Bücher für Hobbyköche, in der Regel üppig illustriert, gehen oft auch anekdotisch auf Zutaten und Esskultur ein.

Das Kochbuch ging aus der medizinischen Literatur der Antike und der medizinisch-diätetischen Fachliteratur des Mittelalters hervor. Der Begriff „Rezept“ für die Kochanweisung weist auf die Verbindung zwischen Heilkunst und Ernährung hin.

Auch in der chemischen Industrie steht „Rezeptur“ für eine Liste chemischer Stoffe zur Bereitung eines anderen chemischen Stoffes. So schrieben Ärzte im alten Griechenland nicht nur Rezepte für Medikamente, sondern auch für Gerichte (Diät).

https://de.wikipedia.org/wiki/Kochbuch

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Kochbuch

Deutsches Kochbuchmuseum:

https://www2.dortmund.de/

Heute nutzen viele Konsumenten Kochrezepte aus dem Internet oder schauen Anleitungsfilme auf YouTube.

2011 erschien das sechsbändige Kochbuch Modernist Cuisine: The Art and Science of Cooking. Nathan Myhrvold bezahlte drei Jahre lang 18 Köche, Techniker, Wissenschaftler und Fotografen, um die Geheimnisse der Küche zu erkunden. Die dabei entstandene Koch-Enzyklopädie wurde in die Hall of Fame der Gourmand World Cookbook Awards aufgenommen.

Heute feiern: „Wunderbare, außergewöhnliche, seltsame und kuriose, aber auch nachdenklich machende Lebensmittel- und Getränke-Feiertage – ein Fest für den Gaumen“.

Alle Terminangaben sind ohne Gewähr.

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.

Event-Datensammlung ab 2023.

Kochen ist ein Abenteuer, Kochbücher sind der Reiseführer Oder Kochen ist Liebe

error: Content is protected !!
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner